ErzieherIn.de
mehrere Kinder

Kinder brauchen Natur – Kinder brauchen Freiraum! Naturnahe Spielflächen in Städten gefordert

13.03.2018 Kommentare (0)

Kindern die in Städten aufwachsen, fehlen oft Flächen, auf denen sie frei spielen, sich ausprobieren und die Natur entdecken können. Die Folgen sind Bewegungsmangel, Übergewicht und Konzentrationsstörungen, die ihre Gesundheit beeinträchtigen. Bereits in den 1990er Jahren wurde ein Konzept entwickelt, das dieser negativen Tendenz entgegenwirken könnte: Naturerfahrungsräume als neue Grünflächenkategorie. Leider haben sie sich auch 30 Jahre später nicht als öffentliche Freiräume in unseren Städten etabliert. Aus diesem Grund wurde am 23. Februar 2018 auf einer Fachtagung in Berlin die „Resolution für die Schaffung von Naturerfahrungsräumen in der Stadt“ verabschiedet. Oberstes Ziel ist es, dass diese Freiflächen fester Bestandteil des öffentlichen Raums werden. Angesichts der zunehmenden Verdichtung in den Städten ist dies ein dringlicher Appell. Denn die Spielflächen ohne Geräte sind nicht nur Orte der Begegnung, der Fantasie und des Abenteuers, sie fördern auch die gesunde Entwicklung unserer Kinder. Auf den Weg gebracht wurde die Resolution von der Stiftung Naturschutz Berlin zusammen mit rund 40 Teilnehmenden der Fachtagung, die in der Grün- und Umweltplanung der Landesministerien, in Stadtverwaltungen, Naturschutzverbänden und Stiftungen, in der Kinder- und Jugendarbeit sowie Landschaftsplanung und Wissenschaft tätig sind. Die Resolution wird außerdem von folgenden Organisationen unterstützt: Deutsche Gartenamtsleiterkonferenz (GALK e.V.), Arbeitskreis Spielen in der Stadt, Beirat des Bündnisses Recht auf Spielen, Deutsches Kinderhilfswerk, ABA Fachverband Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Bund der Jugendfarmen und Aktivspielplätze und Arbeitskreis Naturerfahrungsräume.
Den vollständigen Text der Resolution finden Sie zum Download unter: http://www.stiftung-naturschutz.de/presse/. Weitere Informationen zu den Naturerfahrungsräumen finden Sie unter: www.stiftung-naturschutz.de/ner.

Quelle: Pressemitteilung der Stiftung Naturschutz Berlin vom 23.2.2018

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Sponsor werden

Stellenmarkt

30.09.2020 Erzieher (w/m/d) für Krisenwohngruppe, Berlin
Bürgermeister Reuter Soziale Dienste gGmbH
30.09.2020 Erzieher (w/m/d) für stationäre Einrichtung für Jugendliche, Berlin
Paul Gerhardt Werk
30.09.2020 Erzieher bzw. Sozialpädagogen (w/m/d) für Kindertagesstätten, München
BRK-Kreisverband München
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Claudia Nürnberg, Maria Schmidt: Der Erzieherinnenberuf auf dem Weg zur Profession. Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2018. 727 Seiten. ISBN 978-3-8474-2057-6.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Annett Maiwald: Erziehungsarbeit. Springer VS (Wiesbaden) 2018. 897 Seiten. ISBN 978-3-658-21574-3.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren


Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: