ErzieherIn.de
armer Junge

Erst Kita, dann Schule und dann ausgebrannt?

Redaktion

10.09.2015 Kommentare (0)

Erschreckende Ergebnisse hat eine AOK-Studie bei 1300 Auszubildenden erbracht. Ihre Gesundheit und ihr Lebensstil entsprechen so gar nicht dem Bild, das man sich von jungen Menschen auf dem Weg in den Beruf macht. Lesen Sie dazu den Artikel in der Süddeutschen vom Dienstag.

Ihre Meinung ist gefragt!

Wir freuen uns über Kommentare.

Kommentare (0)


Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Erlaubte Tags: <strong><em><br>Kommentar hinzufügen:


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.




Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Sponsor werden

Stellenmarkt

09.07.2020 Erzieher (w/m/d) für Kita, München
HORIZONT e.V.
07.07.2020 Erzieher (w/m/d) für Sozialpädagogischen Kinderhort, Dissen am Teutoburger Wald
Westfälisches Kinderdorf e.V.
07.07.2020 Kindergartenerzieher und Montessori Kindergartenerzieher (w/m/d), Konstanz
Knirps und Co. e.V.
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Annett Maiwald: Erziehungsarbeit. Springer VS (Wiesbaden) 2018. 897 Seiten. ISBN 978-3-658-21574-3.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Susanne Viernickel, Anja Voss, Elvira Mauz: Arbeitsplatz Kita. Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2017. 202 Seiten. ISBN 978-3-7799-3313-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: