ErzieherIn.de
mehrere Kinder

Aktuelles

Neuigkeiten aus Politik und Forschung

09.04.10 Mestemacher KITA-Preis 2010

Die Vollkornbäckerei Mestemacher schreibt einen Preis für Kindertagesstätten mit einem ausgezeichneten Leistungsangebot zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf aus. Darüber hinaus engagiert sich das Projekt für eine geschlechterdemokratische Erziehung sowie für eine individuelle Entwicklung von Kindern. Einmal jährlich wird die Auszeichnung an zehn vorbildliche Einrichtungen in Regionen eines…weiter Kommentare (0)

08.04.10 "Ich kann was"-Initiative

Die Telecom schreibt einen Wettbewerb aus, in dem es um die Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen bis 14 Jahre geht. Das Ziel ist es, Projekte zu fördern, die sich an Kinder in einem sozial benachteiligten Umfeld richten. Informationen und Anmeldemöglichkeit unter http://www.initiative-ich-kann-was.de/index.php?id=ausschreibung. Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2010.weiter Kommentare (0)

07.04.10 Nachwuchsförderung der Robert Bosch Stiftung

Die Robert Bosch Stiftung hat zum zweiten Mal ein Programm für die Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses in der frühkindlichen Bildung aufgelegt. Das Angebot richtet sich an FrühpädagogInnen, die für die Promotion oder Habilitation ein einschlägiges Thema bearbeiten. Weitere Informationen unter http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/downloads/Flyer_Forschungskolleg.pdfweiter Kommentare (0)

06.04.10 Latein für Migrantenkinder?

Höchst erstaunlich ist eine Meldung in der taz vom 6. April (S. 22). Ein Professor für Klassische Philologie empfiehlt das Lernen von Latein gerade für Kinder mit Migrationshintergrund. Stefan Kipf beieht sich dabei auf Ergebnisse des Lateinunterrrichts am Berliner Ernst-Abbe-Gymnasium, das fast ausschließlich von Kindern mit Migrationshintergrund besucht wird. Erstaunlich vor allem, dass die SchülerInnen…weiter Kommentare (0)

02.04.10 Schlechte Noten für die Bildungspolitik

Mehr als 60 % der Eltern in Deutschland sind mit der Bildungspolitik sehr unzufrieden und plädieren für eine Übergbe der Kompetenzen an den Bund. In den neuen Ländern ist diese Forderung nach einer Zentralisierung mit 80 % besonders hoch. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Allensbach-Instituts. Quelle: Süddeutsche Zeitung vom 1./2. April 2010, S. 6weiter Kommentare (0)

30.03.10 Der liebe Gott und der Beruf der Erzieherin... Hilde von Balluseck und Unbekannt

Zugegeben - sehr wissenschaftlich ist der folgende Text nicht. Und der Bildungsaspekt der Frühpädagogik kommt auch nicht so recht zum Zuge. Aber er gibt dennoch tiefe Einblicke in die Kompetenzen, die der Beruf einer Erzieherin erfordert. Ich habe ihn an der Wand einer Kita in Berlin gefunden - der Verfasser (oder die Verfasserin) ist unbekannt. "Als der liebe Gott die Erzieherin schuf..." Als der…weiter Kommentare (5)

26.03.10 Misshandlung und Missbrauch von Kindern in Einrichtungen

Die Misshandlungen und seelischen Verletzungen durch die "Pädagogik" der 50er und 60er Jahre in Heimen sind schon fast in Vergessenheit geraten. Von ihnen waren insbesondere Kinder und Jugendliche der Unterschichten betroffen - ein Tatbestand, der bisher viel zu wenig thematisiert wird, wie Manfred Kappeler in einem Interview in der taz am 26.3. betont. Dagegen betreffen die Missbrauchs- und Misshandlungsvorwürfe…weiter Kommentare (0)

23.03.10 Vormundschaftsreform in der Diskussion

Wir berichteten über die Pläne, das Vormundschaft zu reformieren. Dazu ist jetzt eine lebhafte Diskussion entstanden. Den Referentenentwurf finden Sie unter www.dbsh.de/09-12-04-GE-VormR_3pdf. Das Deutsche Institut für Jugendhilfe und Familienrecht hat ein Forum eingerichtet, auf dem öffentlich diskutiert werden kann http://dijuf.de/de/foren/vormundschaft/index_php. Von diesem Institut liegt auch…weiter Kommentare (0)

23.03.10 Kinder psychisch kranker Eltern

Mit dem folgenden Text übernehmen wir eine Pressemitteilung der BKK In Deutschland wachsen zwischen drei und vier Millionen Kinder und Ju-gendliche mit psychisch kranken Eltern auf. Damit diese Kinder nicht vergessen werden, haben der Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker (BApK e.V.), der BKK Bundesverband und der Verein für gemeindenahe Psychiatrie in Rheinland Pfalz Aufklärungsmaterial…weiter Kommentare (0)

23.03.10 Einsendefrist für WDR-Kinderrechtepreis verlängert

Der WDR hat einen Kinderrechtepreis ausgelobt (wir berichteten darüber), für den die Einsendefrist bis zum 30. April verlängert wurde. Weiteres unter: http://www.wdr.de/radio/home/kinderrechte/pressemitteilung.phtmlweiter Kommentare (0)

23.03.10 Jakob Muth-Preis für inklusive Schule

Projektbeschreibung Die seit Anfang 2009 verbindliche UN-Konvention über die Rechte behinderter Menschen fordert auch für Deutschland, schulische Bildung möglichst inklusiv zu gestalten. Inklusion bedeutet praktisch, alle Kinder gemeinsam zu unterrichten. Der Jakob Muth-Preis möchte positive Beispiele für diesen "Gemeinsamen Unterricht" bekannt und Schulen Mut machen, damit behinderte und nicht behinderte…weiter Kommentare (0)

22.03.10 Nachwuchsakademie "Empirische Schul- und Unterrichtsforschung"

Im Juli 2010 startet an der TU München, School of Education, die erste von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Nachwuchsakademie in der Erziehungswissenschaft zum Thema „Empirische Schul- und Unterrichtsforschung". Die Nachwuchsakademie soll promovierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler im Bereich der Empirischen Bildungsforschung für die Bearbeitung schulnaher Forschungsfragen…weiter Kommentare (0)

22.03.10 Ausschreibung einer Expertise zum Thema Migration

Anforderung für die AngebotsabgabeExpertise "Migration im Kontext einer inklusiven Frühpädagogik“(Stand: 02.03.2010) Hintergrund und Fragestellung „Inclusive education“ kennzeichnet einen Paradigmenwechsel in der Pädagogik, mit dem eine veränderte Sichtweise auf Heterogenität und Diversität als Normalfall und nicht als Ausnahme verbunden ist. Die traditionelle „Sonderpädagogik“ für spezielle Zielgruppen…weiter Kommentare (0)

22.03.10 Ausschreibung einer Expertise zum Thema Inklusion

Die WIFF (Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte) gibt eine Ausschreibung zum Thema Inklusion bekannt. pdf-Datei 41 KBweiter Kommentare (0)

20.03.10 Müssen Kinder mit Migrationshintergrund zu Hause deutsch sprechen?

Aus vielen Untersuchungen wissen wir, dass diese Forderung Unsinn ist. Kinder sollten zuerst und zuvörderst zu Hause in ihrer Muttersprache sprechen. Dann haben sie ein gutes Fundament zum Erlernen einer zweiten Sprache (vgl. unsere Beiträge http://www.erzieherin.de/was-ist-bilingualitaet.php, http://www.erzieherin.de/was-sprachbildung-ab-der-geburt-bedeutet.php). Dies wurde auch auf früheren Tagungen…weiter Kommentare (1)

20.03.10 Kinder mit Migrationshintergrund besuchen seltener eine Kita

Der Anteil der Kinder, die in Kindertagesbetreuung sind, bezogen auf alle Kinder in der jeweiligen Bevölkerung, heißt in der Statistik die Betreuungsquote. Diese ist bei Kindern mit Migrationshintergrund niedriger als bei Kindern ohne Migrationshintergrund, nämlich knapp 47 Prozent im Verhältnis zu rund 61 Prozent. Kindern wird ein Migrationshintergrund zugeschrieben, wenn mindestens ein Elternteil…weiter Kommentare (0)

20.03.10 Berliner Schuleingangsstufe vor dem Scheitern?

"Jahrgangsübergreifendes Lernen" (JÜL) war das Zauberwort, mit dem in Berlin die Schulanfangsphase (SAPH) 2004 so konzipiert wurde, dass die Kinder drei Jahre lang in ihr verbleiben konnten. Die Vorschule wurde abgeschafft, das Schuleintrittsalter auf fünfeinhalb Jahre gesenkt und die Zurückstellung als nicht schulreif diagnostizierter Kinder von der Einschulung abgeschafft. Ein Sitzenbleiben…weiter Kommentare (0)

20.03.10 Besser reich und gesund....

"Besser reich und gesund als arm und krank" - so ironisch geht der Volksmund mit der sozialen Ungleichheit um. Leider ist die Kombination "arm und krank" auch für Kinder schon Realität. Die Süddeutsche Zeitung berichtet unter Berufung auf die Leiterin der Abteilung Epidemiologie und Gesundheitsberichterstattung des Robert-Koch-Instituts folgende Unterschiede: Kinder und Jugendliche aus benachteiligten…weiter Kommentare (0)

08.03.10 Qualität vor Quantität

Die AGJ (Arbeitsgemeinschaft für Kinder.- und Jugendhilfe) hat eine Stellungnahme zur "Qualität in Kindertageseinrichtungen" verabschiedet. Darin wird betont, dass der notwendige quantitative 'Ausbau des Platzangebots nicht zulasten der Qualität der Betreuung gehen darf. Sie finden die Stellungnahme unter http://www.der-paritaetische.de/uploads/media/Qualitaet_in_Kindertageseinrichtungen.pdf.weiter Kommentare (0)

07.03.10 Zum Thema Inklusion

Die von oben verordnete Inklusion aller Kinder mit Behinderungen in die Regelschule kann auch mit Skepsis betrachtet werden. Die heilpädagogische Waldorfschule für behinderte Kinder in Hamburg geht davon aus, dass in jedem Kind ein gesunder Kern steckt. Rüdiger Wohlfeld, ein Lehrer an dieser Schule, berichtet in einem Interview von Kindern, die in der Regelschule am Rand standen und erst in der heilpädagogischen…weiter Kommentare (0)

angezeigt werden 3101 - 3120 von 3283 Beiträgen | Seite 156 von 165

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Wehrfritz

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Sponsor werden

Stellenmarkt

06.04.2020 Sozialarbeiter, Sozialpädagoge oder Erzieher (w/m/d) für Internatsgymnasium, Dahlem-Marienau
Schule Marienau
04.04.2020 Abteilungsleiter (m/w/d) für Kindertageseinrichtungen, Kornwestheim
Stadt Kornwestheim
02.04.2020 Leitung (w/m/d) Kindergarten, Lissabon und Estoril (Portugal)
Deutsche Schule Lissabon (Excellente Deutsche Auslandsschule)
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Susanne Viernickel, Anja Voss, Elvira Mauz: Arbeitsplatz Kita. Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2017. 202 Seiten. ISBN 978-3-7799-3313-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Kathrin Nürge: Starke Erzieher - starke Kinder. Burckhardthaus Laetare Körner Medien UG (München) 2017. 240 Seiten. ISBN 978-3-944548-24-1.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: